Elterntraining: starke Eltern - starke Kinder

Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen – Wurzeln und Flügel.“ (Goethe)

Stärkung persönlicher Ressourcen ihrer Kinder, um deren Stress und seelischen Belastungen entgegenzuwirken

 

In verschiedenen Studien hat die Forschung herausgefunden, dass Menschen mit optimistischen Vorannahmen im Vergleich zu Pessimisten von vielen Vorteilen profitieren: Sie leben länger, haben eine bessere Gesundheit, sind leistungsstärker, gehen mit schwierigen Situationen souveräner um, sind in verschiedenen Lebensbereichen erfolgreicher – und erkennen besser ihre individuellen Ressourcen.

 

Die gute Nachricht dabei ist: Optimismus kann man lernen! Dies gilt auch und besonders für Kinder. Bei der Entwicklung und Förderung des kindlichen Optimismus spielen indes Eltern eine wichtige (Vorbild-)Rolle.

 

Im Optimismus-Training werden kognitive Techniken eines flexiblen, realitätsorientierten Optimismus gelehrt. Diese Techniken beugen nachweislich Depressionen und Pessimismus bei Kindern vor. Denn Depressionen entwickeln sich nicht zwangsläufig; Eltern können vielmehr erheblich dazu beitragen, um ihnen entgegenzuwirken.

 

Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an alle Eltern, die die psychische und körperliche Gesundheit ihrer Kinder stärken möchten. Besonders profitieren Eltern mit Risikokindern (z. B. Scheidungskindern) von dem Kurs.

 

Methode: Theoretische Grundlagen, Kleingruppenübungen, Anleitung zur Anwendung der Strategien zu Hause, Diskussion. Im Training finden keine Rollenspiele statt; jegliche Mitarbeit beruht auf Freiwilligkeit!